Sie sind hier: Startseite // Imagefilme // Die Schäfer

Die Schäfer

Unsere Umwelt verändert sich.
Das wirft Probleme auf.
Schäfer haben Lösungen.
Das macht sie zu agrarökologischen Dienstleistern.

Trailer zum Film:

Der moderne Schäfer ist nicht mehr die romantische Figur vergangener Tage, sondern ein agrarökologischer Dienstleister. Gute, extensive Beweidung durch Schaf und Ziege erhält Grünflächen, die als CO2-Speicher mindestens so wichtig sind wie der Wald - wenn nicht sogar wichtiger. Und das an 365 Tagen im Jahr und bei jeder Witterung.
Frau Prof. Dr. Nicole Wrage-Mönnig von der Rhein-Waal-Universität Kleve hat dazu ein anschauliches Experiment durchgeführt.
Die Leistungen der Schäfer durch Grünlandpflege wirken positiv auf Wasser, Luft und Boden.
- Schutz von (Trink)Wasser: Beweidetes Grünland filtert sehr viel Stickstoff ab. Das verhindert die Nitratbelastung.
- Schutz der Luft: Grünland produziert auch im Winter Sauerstoff und speichert große Mengen CO2.
- Schutz des Bodens: Verhinderung von Erosion; Küstenschutz auf Deichen; Eindämmung der Brandgefahr in Heideflächen.
Schafe tragen in ihrer dichten Wolle Samen und Insekten von Weide zu Weide. Das macht sie zu lebenden Taxis im Dienste der Biodiversität - wie Prof. Dr. Peter Poschlod von der Universität Regensburg fachkundig zu berichten weiß.

Schäfer leisten viel für die Gesellschaft. Doch ausufernde Bürokratie und mangelnde wirtschaftliche Anerkennung ihrer Leistungen bringen viele von ihnen an den Rand ihrer Existenz. Das muß sich ändern!
Dafür haben wir diesen Film gemacht.

Originallänge: 21 Min. und für 8,90 € unter:
www.berufsschaefer.de zu erwerben.