DVD zum Film

Erhältlich in der Heidschnucken-Schäferei
in Hövelhof oder in der Biologischen Station
Kreis Paderborn-Senne e.V.

Länge: 30 Min.

"SCHÄFER MÜSSTE MAN SEIN!"

Die Heidschnuckenschäferei Senne der Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne e.V.

Die Heidschnuckenschäferei, die Renate Regier und Markus Laabs mit Hilfe eines Schäferlehrlings und vier Hütehunden betreuen, ist Teil der Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne e.V. und ist in zwei Gebäuden der Nordrhein-Westfalen-Stiftung für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege untergebracht. Vor einigen Jahren wurde zusätzlich ein Informationsraum eingerichtet.

Hauptaufgabe der Heidschnuckenschäferei ist die Landschaftspflege von Trocken- und Feuchtheiden sowie Sandmagerrasen. Die Schafe beweiden Flächen auf dem Truppenübungsplatz und angrenzende Naturschutzflächen in den Kreisen Paderborn, Lippe und Gütersloh.

Renate Regier und Markus Laabs lieben ihren Beruf, obwohl er überwiegend statt romantischem Hüten in freier Natur harte Arbeit bedeutet. Besonders zur Lammzeit. Da ist fachgerechte Betreuung und Pflege gefragt; meist rund um die Uhr. Geregelte Freizeit, pünktlicher Feierabend? Eher selten.

Unser Film zeigt den Schäfer-Alltag während eines Jahres: Lammzeit, erster Austrieb, das Scheren der Heidschnucken, das Heideblütenfest im August, Öffentlichkeitsarbeit auf Märkten; vor allem aber das Hüten in einsamer, wildromantischer Senne zu allen Jahreszeiten, in einer Landschaft, deren Betreten -da militärisch genutzt- Außenstehenden streng verboten ist.

Sie können trotzdem hautnah dabei sein - wenn auch nur visuell. Das ist doch ein Angebot, oder?

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.